Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Programm

Erstellt am 2016/01/04, zuletzt geändert am 2016/12/22

Basisinformationen zum Duke of Edinburgh's International Award


Kurzinformation

Es ist Vergewaltigung, Kinder in Meinungen hineinzuzwingen, aber es ist Verwahrlosung, ihnen nicht zu Erlebnissen zu verhelfen, durch die sie ihrer verborgenen Kräfte gewahr werden können (Kurt Hahn)

  • Methodisches Prinzip ist die persönliche Herausforderung: Unter dem Motto „Du kannst mehr als du glaubst!“ will das von Kurt Hahn konzipierte Programm junge Menschen in ihrer Selbstentwicklung motivieren, anleiten und unterstützen sowie ihre Leistungen anerkennen.
  • Mit seinen Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold und den Teilen Dienst, Expeditionen, Talente und Fitness (auf der Goldstufe zusätzlich das Goldprojekt) fördert es sozialen Einsatz, Selbstverwirklichung, Abenteuer und die Entwicklung von persönlichen Interessen.

  • Die Erfahrung von weltweit über acht Millionen Teilnehmern zeigt, dass die Wirkung umso größer ist, je besser das persönliche "Tätigkeitspaket" auf den Teilnehmer zugeschnitten ist, je mehr sich dieser anstrengt und je qualifizierter die Teilnahme von Erwachsenen begleitet und betreut wird. 
  • Das Programm wird u.a. von Schulen, Jugendgruppen und Heimen eigenverantwortlich eingesetzt. Grundlage für die Betätigung der Teilnehmer sind die örtlichen Möglichkeiten, die für das Programm vernetzt werden.


Weitere Information

  • Schriftliche Information

    • Grundlegende schriftliche Information bieten die Flyer Einführung und Kurzbeschreibung.

    • Die Kurzinformation bietet einen etwas tieferen Einblick in das Programm und die Programmteile.

    • Für Programmteilnehmer gibt es mit den Einlegeblättern zur Begleitheftmappe und für Betreuer mit dem vierteiligen Handbuch umfassende Informationen.

  • Internet

  • Persönliche Information

    • Über die E-Mail-Adresse info@jugendprogramm.de kann ein Gespräch mit einem ehrenamtlichen Mitarbeiter des Trägervereins vereinbart werden.

    • Eine vertiefte Einführung erfolgt beim Programmlehrgang.