Sektionen
Sie sind hier: Startseite Programm System Hilfe Anleitungen Alte Bahnmeisterei

Kosten von Lehrgängen in der Alten Bahnmeisterei

Das Internationale Jcugendprogramm in Deutschland e.V.

Textnummer: 659802

Erstellt am 2008/11/01, zuletzt geändert am 2008/11/01

Die Bildungstätte des Trägervereins ist mit Büro, Seminarräumen, Außenanlagen, Seminartechnik sowie Bibliothek inkl. Kartensammlung, Anbieter-, Foto- und Textarchiv so ausgestattet, dass alle Lehrgänge und Seminare nach der Methode „Learning by Doing“ durchgeführt werden können.

Das Internationale Jcugendprogramm in Deutschland e.V.

Textnummer:

Erstellt am:

Fotos:

Die Bildungstätte des Trägervereins ist mit Büro, Seminarräumen, Außenanlagen, Seminartechnik sowie Bibliothek inkl. Kartensammlung, Anbieter-, Foto- und Textarchiv so ausgestattet, dass alle Lehrgänge und Seminare nach der Methode „Learning by Doing“ durchgeführt werden können.

***

Kurzbeschreibung

  1. Die Alte Bahnmeisterei ist die ehrenamtlich betriebene Bildungsstätte des Trägervereins des Internationalen Jugendprogramms in Deutschland.

  2. Sie ist mit Büro, Seminarräumen und Außenanlagen, Seminartechnik sowie Bibliothek inkl. Kartensammlung, Anbieter-, Foto- und Textarchiv so ausgestattet, dass alle Lehrgänge und Seminare nach der Methode „Learning by Doing“ durchgeführt werden können.

  3. Wesentlicher Bestandteil von „Learnig by Doing“ sind Programmteilnehmer aus Stadt und Region, die regelmäßig an Lehrgängen mitwirken, sowie das fast an der Haustür beginnende Gebiet für Naturunternehmungen auf der Bronze- und Silberstufe (der für die Goldstufe geeignete Odenwald ist nur 15 km entfernt).

  4. Osterburken ist per Bahn und Auto sehr gut zu erreichen. Angaben zu Anschrift, Kontaktdaten und -zeiten, Wegbeschreibung sowie Hausordnung finden sich im Handbuch unter dem Thema „Hilfe“.

 

Details

Entwicklung

  1. Da für die spezifische Seminararbeit benötigte Räumlichkeiten und Ausstattung landesweit nicht oder nur viel größeren Kosten zur Verfügung stehen, wurde von 2002 bis 2005 in Eigenarbeit und auf eigene Kosten das von der Stadt Osterburken überlassene Gebäude renoviert und umgebaut. Eine ausführliche Dokumentation findet im Online-Magazin NETZWERK.

  2. In der Alten Bahnmeisterei

    1. finden inzwischen bundesweit die Hälfte aller und drei Viertel aller baden-württembergischen Angebote statt – IT-Seminare, die Internationale Sommerschule und Multiplikatorenlehrgänge sind sogar an diesen Ort gebunden;

    2. entwickelt sich auch die internationale Jugendarbeit immer mehr: Finnland, Großbritannien, Irland, Israel, Jordanien, Madagaskar, die Mongolei, Nepal, die Niederlande, Polen, Rumänien, die Schweiz, Slowenien, Südafrika und die Tschechische Republik waren schon vertreten.

Kosten

  1. Es werden je nach Umfang der Nutzung von Räumen und Technik unterschiedliche Tagesfixposten sowie die mengenabhängigen Kosten des Verbrauchsmaterials berechnet.

  2. Für alle Lehrgänge sind mindestens der Seminarraum (inkl. zugehöriger Nebenräume und -leistungen, s.u.) sowie ein Trainer des Trägervereins zu veranschlagen.

  3. Jeder Teilnehmer erhält eine Lehrgangsmappe mit Handouts und Arbeitsergebnissen.

  4. Durch diese Flexibilität lassen sich sowohl sehr kostengünstige Kurse mit wenig Aufwand wie auch Angebote mit hohen Ansprüchen an Räume und Technik realisieren.

 

Ausstattung

Räume

  1. Seminarraum (1. OG)

  2. Gruppenraum I (1. OG)

  3. Gruppenraum II (2. OG)

  4. Büroraum (1. OG)

  5. Außenanlagen inkl. Zelt- und Parkplätze

  6. bei größeren Seminaren (z.B. Sommerschule): Festzelt (ca. 50 Personen)

 

Ausstattung und Technik

  1. Bibliothek

    1. Internationale Sammlung von Arbeitshilfen und Medien zum Internationalen Jugendprogramm

    2. ca. 150 ergänzende Einzeltitel v.a. zu Jugendarbeit, Reform- und Erlebnispädagogik, Outdoor und IT

    3. ca. ein Dutzend Fachzeitschriften zu Erlebnispädagogik, Jugendarbeit, Outdoor und IT

    4. Landkartensammlung

    5. Anbieter-, Foto- und Textarchiv

  2. Moderationstechnik (2 Koffer, 4 Stellwände, Verbrauchsmaterial)

  3. Präsentationstechnik (Laptop, Beamer, Tageslichtprojektor, Flipchart)

  4. Internet (WLAN)

  5. Spielekoffer (u.a. Augenbinden, Bälle, Schnur und Kletterseil)

  6. Dokumentationstechnik (1 Fotokopiergerät, 1 Scanner, 1 SW-Laserdrucker, 1 Tintenstrahl-Farbdrucker, 2 digitale Kompaktkameras, DVD-Brenner im Laptop)

  7. Fotoausrüstung (2 digitale Kompaktkameras, 3 analoge Spiegelreflexkameras, 1 analoge Mittelformatkamera, 3 Blitzgeräte)

  8. Expeditionsausrüstung (Landkartenlager, 10 Kartenhüllen, 10 Kompasse, 5 EH-Päckchen, 15 Rucksäcke, 10 Spirituskocher, 5 Brennstofflaschen, 5 Tarps, 5 Kleinzelte, 5 Schäufelchen, 1 Großzelt, 15 Isomatten)

  9. Kletterausrüstung

  10. Maschinen

    1. Bindemaschine

    2. Buttonmaschine

  11. Unterkunft und Verpflegung

    1. Matratzenlager (2. OG)

    2. Küche mit Inventar (Geschirr, Besteck, Töpfe, ... – keine Spülmaschine! – 1. OG)

    3. WC’s und Duschen (EG)

 

Tageskosten 2008

  1. Fixkosten

    1. Verwaltungskosten (Ausschreibung, Bescheinigungen etc.): 50,00 Euro

    2. Seminarraum inkl. Gruppenräume, Außenanlage, Bibliothek, Spielekoffer, WLAN, WC’s und Reinigung: 25,00 Euro

    3. Moderations- und Präsentationstechnik inkl. Papier und Stifte: 25,00 Euro

    4. Dokumentationstechnik (ohne Kopierpapier und Folien): 25,00 Euro

    5. Expeditionsausrüstung inkl. Landkarten: 25,00 Euro

    6. Bindemaschine: 25,00 Euro

    7. Buttonmaschine: 25,00 Euro

    8. Fotoausrüstung (für Fotolehrgänge): 25,00 Euro

    9. PC-Netzwerk (für IT-Seminare – Server und 6 Arbeitsplätze): 100,00 Euro

    10. Küche: 25,00 Euro

    11. Matratzenlager und Duschen: 25,00 Euro

  2. Verbrauchsmaterial

    1. Einzelkopie: 0,25 Euro

    2. Einzelausdruck Papier (sw): 0,25 Euro

    3. Einzelfolie (Farbe): 1,00 Euro

    4. Schnellhefter: 0,25 Euro

    5. Bindesatz (Folie, Rücken, Spirale): 1,00 Euro

  3. Fahrtkosten: 0,30 Euro/km

  4. Referentenkosten

    1. Honorare für ehrenamtliche Mitarbeiter: 10 Euro/Std.

    2. Reisekosten (Anreise, Übernachtung und Verpflegung)

 

Rechnungsbeispiel

Rahmen

  1. Allgemein

    1. Programmlehrgang (15 Stunden an zwei Tagen)

    2. 15 Teilnehmer

  2. Speziell

    1. Selbstverpflegung auf eigene Kosten

    2. keine Referentenkosten

    3. kein Fahrtdienst für Miniexpedition

    4. keine Ausdrucke und Folien

    5. kein Schnellhefter, Ordner oder anderes Sammelsystem für die Unterlagen

Berechnung

  1. Fixkosten – 300,00 Euro:

    1. Verwaltung: 50,00 Euro

    2. Seminarraum (2 Tage): 50,00 Euro

    3. Moderations- und Präsentationstechnik (2 Tage): 50,00 Euro

    4. Dokumentationstechnik (2 Tage): 50,00 Euro

    5. Expeditionstechnik (1 Tag): 25,00 Euro

    6. Küche (2 Tage): 50,00 Euro

    7. Matratzenlager und Duschen (1 Übernachtung): 25,00 Euro

  2. Verbrauchsmaterial – 187,50 Euro:

    1. 50 Kopien pro Teilnehmer: 187,50 Euro

  3. Ergebnis

    1. Lehrgang: 487,50 Euro

    2. Teilnehmer: 32,50 Euro