Sektionen
Sie sind hier: Startseite Programm

Allgemeines

Erstellt am 2008/09/26, zuletzt geändert am 2016/01/06


Grundsätze

  • Im Alter zwischen 14 und 25 kann man auf einer der Stufen Bronze, Silber und Gold, die zunehmend mehr Zeit, Einsatz und Eigenverantwortung verlangen, ein persönliches Programm planen und durchführen. Bei Bronze und Silber umfasst ein solches Programm die vier Teile Dienst, Expeditionen, Talente und Fitness, bei Gold zusätzlich das Goldprojekt.

  • In jedem Programmteil suchen sich die Teilnehmer eine Aktivität aus, setzen sich ein persönliches Ziel und planen ihren Einsatz.

  • Für die Begleitung und Betreuung durch Erwachsene gilt:

    • Der den Gesamtprozess begleitende Leiter achtet darauf, dass sich die gewählten Aktivitäten gegenseitig so ergänzen, dass sich ein stimmiges Gesamtprogramm ergibt, das die persönliche Entwicklung fördert.

    • Für jede Aktivität sucht sich der Teilnehmer einen unabhängigen Erwachsenen mit dem erforderlichen Sachverstand als Gutachter, der sich regelmäßig von der Entwicklung überzeugt und diese abschließend im Gutachten schriftlich würdigt.

    • Die notwendige Aufsicht ist sichergestellt.

  • Jede Aktivität muss über einen von Programmteil und -stufe abhängigen Mindestzeitraum durchgeführt werden. Dabei arbeitet jeder Teilnehmer nach seinem eigenen Tempo. Das Programm ist auf einer Stufe erfolgreich abgeschlossen, wenn für jeden Programmteil ein solches Gutachten in der Begleitheftmappe vorliegt und die Kerndaten der Aktivitäten im elektronischen Begleitheft erfasst sind.


Zeiten

  • Das Programm beginnt für jeden Teilnehmer mit der Registrierung in der Online-Verwaltung. Aktivitäten zählen frühestens ab diesem Zeitpunkt.
  • Es gelten folgende Mindestzeiten:

    • Bronze: 6 Monate;

    • Silber: 12 Monate (Direkteinsteiger), 6 Monate (Bronze abgeschlossen);

    • Gold: 18 Monate (Direkteinsteiger), 12 Monate (Silber abgeschlossen).

  • Auf allen Programmstufen setzt sich die Mindestzeit zusammen aus

    • der einheitlichen Grundzeit für Dienst, Talente und Fitness;

    • einer Zusatzzeit in einem dieser drei Programmteile (selbst gewählter Schwerpunkt).

  • Bei Dienst, Talente und Fitness wird pro Woche mindestens eine Stunde Einsatz verlangt.